Zweite offene Kirche für Erstkommunionfamilien

Zur Erstkommunion gehört es, dass wir uns an unsere Taufe erinnern und neu versprechen, unseren Lebensweg mit Gott zu gehen. Die zweite „offene Kirche“ lud alle Kommunionkinder zur Tauferneuerung ein: Hände desinfizieren und es ging los. Weihwasser war für jede*n persönlich abgefüllt. Den weißen Schal, als Symbol für das Taufkleid, haben die Eltern ihrem Kind umgelegt. Weitere Stationen, wie eine Salbung mit Öl auf der Stirn und das Anzünden einer persönlichen Kerze an der Osterkerze bekräftigten die Tauferneuerung. So geht es Stück für Stück weiter Richtung Erstkommunionfeier. Auf diese Weise können Kommunionkinder mit ihren Eltern gemeinsam die Kommunionvorbereitung erleben und genießen.