Ökumenischer Kirchentag in luftiger Höhe eröffnet

„Wir wollen Ihnen ein Stück vom Himmel nach Hause bringen“: Mit einem Gottesdienst auf dem Dach eines Parkhauses in der Frankfurter Innenstadt ist am Donnerstagvormittag der Ökumenische Kirchentag in Frankfurt am Main eröffnet worden.

Motto „schaut hin“ mit neuer Bedeutung
Ein Ökumenischer Kirchentag am Computerbildschirm
Lange währte die Hoffnung auf einen „echten analogen Kirchentag“ – nun wird es ein fast ausschließlich digitaler.

Am Kirchentags-Samstag wird es dann rund 80 Veranstaltungen geben: Von 9.00 bis 19.00 Uhr sieht das digitale Programm zehn Schwerpunktthemen vor. Einem Thema wird jeweils eine Stunde gewidmet: Beispielsweise geht es um Ökumene, Kirche und Macht, Zusammenleben, internationale Verantwortung oder die Klimakrise. Angeboten werden zudem „digitale Stehtische“, gewissermaßen ein virtueller Begegnungsort auf der ÖKT-Website, wo man Leute ungezwungen kennenlernen kann – fast wie „in echt“.

https://www.oekt.de/