Abschied Gabriele Nonhoff

Am 20. April haben wir im kleinen Kreis eine weitere Sekretärin verabschiedet. Viele Jahre tat Gabriele Nonhoff dienstags und mittwochs ihren Dienst im Pfarrbüro St. Nikolaus von Flüe. Nun hat sie das Rentenalter erreicht, aber ans Aufhören denkt sie noch lange nicht. Zwar wird sie nicht mehr im Pfarrbüro tätig sein, dafür aber weiterhin als Organistin der Kirchengemeinde zur Verfügung stehen.

Im Namen des ganzen Teams bedanke ich mich bei Frau Nonhoff für ihren Dienst im Pfarrbüro, den sie stets zuvorkommend, umsichtig und mit viel Liebe zum Detail ausgeführt hat.

Ab Mai ist das Büro in St. Nikolaus von Flüe mittwochs von 10.00 bis 12.00 Uhr besetzt. Darüber hinaus können Sie mit Ihren Anliegen auch in die anderen Büros des Pastoralen Raumes kommen.

Die Öffnungszeiten finden Sie hier.

Anna Werner, Verwaltungsleiterin

Ökumenisches Friedensgebet im Dortmunder Osten immer donnerstags um 19.00 Uhr

Im Dortmunder Osten soll ein regelmäßiges ökumenisches Friedensgebet stattfinden.
Es findet immer Donnerstags um 19.00 Uhr statt und dauert eine knappe halbe Stunde.

Folgende Termine sind geplant:

10.03.22: Lutherkirche – Asseln
17.03.22: St. Joseph – Asseln
24.03.22: Kirche am Hellweg – Brackel
31.03.22: Vom Göttlichen Wort – Wickede
07.04.22: Johannes-Kirche – Wickede
14.04.22: Gründonnerstagsgottesdienste in den eigenen Gemeinden
21.04.22: St. Clemens – Brackel

#outinchurch

Stellungnahme der Konferenz der leitenden Pfarrer der katholischen Pastoralen Räume in Dortmund

Die Konferenz der zehn leitenden Pfarrer der katholischen Pastoralen Räume in Dortmund nimmt zu der Aktion „#0utlnChurch“, bei der sich 125 queere Kirchenangestellte geoutet haben wie folgt Stellung:

  • Wir respektieren und akzeptieren unterschiedliche Lebensformen und Lebensentwürfe und sprechen uns gegen jede Form der Diskriminierung aus.
  • In der Beteiligung an der Kampagne „#0utlnChurch — für eine Kirche ohne Angst“ sehen wir einen mutigen Schritt von 125 queeren Mitarbeitenden der katholischen Kirche aus ganz Deutschland und drücken dafür unseren Respekt aus.
  • Wir erklären uns solidarisch mit #0utlnChurch.
  • Wir sind für die Menschen da, die uns anvertraut sind und die uns vertrauen.
  • Wir sehen die Enttäuschungen und Verletzungen.
  • Wir unterstützen den Wunsch nach Sicherheit für queere Menschen in kirchlichen Arbeitsverhältnissen und sprechen uns für eine entsprechende Reform des kirchlichen Arbeitsrechts aus.
  • Wir setzen uns für Möglichkeiten der Segnung von gleichgeschlechtlichen Paaren ein,

Die Grundbotschaft der Kirche ist Gottes vorbehaltlose Liebe für alle Menschen — in ihrer Vielfalt- und Einzigartigkeit.

Für die Konferenz der leitenden Pfarrer der Pastoralen Räume in Dortmund

Propst Andreas Coermeier, Stadtdechant


Mehr Informationen auf www.outinchurch.de