Beerdigung

Der Tod eines geliebten Menschen ist für die Hinterbliebenen eine Ausnahmesituation, die erfüllt ist von Schmerz und Trauer. In dieser Situation möchte die Kirche Hilfen bieten, die bei der Bewältigung der Trauer helfen und die christliche Hoffnung auf die Auferstehung zum Ausdruck bringen.

Sollten Sie den Tod eines Angehörigen zu beklagen haben, wenden Sie sich zunächst an ein Bestattungsinstitut. Dieses organisiert in Absprache mit der Friedhofsverwaltung den Beisetzungstermin und wird uns anschließend informieren.

Die mit der Beisetzung beauftragte Person wird sich dann bei Ihnen melden, um einen Temin für ein persönliches Gespräch zu vereinbaren, in dem unter anderem der Ablauf der Trauerfeier geklärt wird.

Neben der Trauerfeier in der Trauerhalle des Friedhofs oder Bestatters ist auch ein Requiem (Totenmesse) möglich. Bitte sprechen Sie den Bestatter darauf an, wenn Sie dies wünschen.