Präventionsfachkraft Antje Bettermann

Es beginnt im § 1631, Abs.2 Bürgerliches Gesetzbuch – Grundrechte von Kindern: „Kinder haben das Recht auf gewaltfreie Erziehung. Körperliche Bestrafungen, seelische Verletzungen und andere entwürdigende Maßnahmen sind unzulässig.“

Situationen, die eine Grenzverletzung oder einen sexuellen Übergriff bei Kindern, Jugendlichen und erwachsenen Schutzbefohlenen darstellen, sind immer strafrechtlich relevant.

Jedoch sind die Grenzen oft fließend und für Laien nicht immer eindeutig zu erkennen und zu entscheiden. Trotz vielfältiger Formen gibt es keine eindeutigen Anzeichen. Daher ist es wichtig und richtig sich Unterstützung und Hilfe zu holen. In der Präventionsordnung, die der Erzbischof Hans-Josef Becker erlassen hat, soll es Präventionsfachkräfte aus den Einrichtungen und Diensten des Erzbistums Paderborn geben, die als Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Diese Präventionsfachkraft kennt vor Ort Verfahrenswege im Falle einer Mitteilung oder eines Verdachts, nimmt das Gesagte ernst, geht besonnen damit um und sorgt konsequent dafür, dass eine Gefahrenabwendung geschieht. Sie kennt Beschwerde-, Melde- und Verfahrenswege, sowie externe Beratungsstellen. Für den Pastoralen Raum Dortmund–Ost bin ich, Antje Bettermann, die Präventionsfachkraft.

Kurz zu meiner Person:
Ich bin seit 33 Jahren staatl. anerkannte Erzieherin und leite seit November 2000 die Kita St. Nikolaus von Flüe in Do–Neuasseln. Seit Mai 2009 ist unsere Kita gemeinsam mit der Kita St. Clemens ein Familienzentrum. Das Thema Prävention begleitet mich im Laufe meiner gesamten beruflichen Zeit und liegt mir persönlich sehr am Herzen.

Helfen auch Sie mit, auf die uns anvertrauten Menschen achtsam und sensibel zu schauen, bewusst auf das Wohl, bzw. Signale eines Menschen zu achten und unterstützen Sie aktiv die Bemühungen zum Schutz anderer. Bei Interesse, Fragen und unterstützenden Informationen sprechen Sie mich bitte an.
Tel: +49 231 251820 oder per Mail: praevention@kirche-dortmund-ost.de

Freundlichst grüßt
Antje Bettermann