St. Clemens

113 Jahre KAB St. Clemens, 1905 bis 2018

2018 12 15 KAB Abschluss 001Anfang des 20. Jahrhundert war die Zeit der Vereinsgründungen. Damals bestimmte die „Soziale Frage in der Welt der Arbeiter“ die Zeit. Neben Kolping und der kfd entwickelte die KAB einen mitgliederstarken Verein, der auch in einem starken Verband beheimatet war.

Heute sieht die Welt anders aus. Die christlichen Verbände, hier auch die KAB leben mit der Überalterung der Mitglieder. Es finden sich bei uns keine Menschen mehr, die im Vorstand der KAB mitarbeiten wollen. Am 16. Dezember 2018 folgte daher die Vereinsauflösung der KAB Ortsgruppe St. Clemens Brackel. 40% der Mitglieder wollen mit ihrem Beitrag weiterhin die Aufgaben der KAB Deutschland, die natürlich weiter besteht, unterstützen. Der Vorstand in St. Clemens geht in den Ruhestand. In Brackel will ein Freundeskreis der KAB liebgewordene Traditionen weiterführen, wie z.B.: Besuch der Waldbühne Hamm-Hessen, Sommergrillabend, Männer kochen, Fitnesswoche für Männer, Exkursionen, Skat- und Doppelkopfgruppe.

Für die KAB
Hartmut Mönig


Die St. Clemensgemeinde darf ausgesprochen dankbar auf das jahrzehntelange Engagement der KAB St. Clemens zurückblicken. Neben einer umfangreichen Bildungsarbeit verdanken wir der KAB ein verlässliches Netz von Menschen, die sich durch ihr Engagement der persönlichen Gemeinschaft untereinander und der christlichen Arbeit verbunden fühlen. An vielen Stellen hat sich die KAB als stets konstruktiv, hilfsbereit und fürsorglich eingebracht. Ob beim Christkindlmarkt in der Öffentlichkeit oder durch den Besuch der Vertrauensleute daheim oder durch Veranstaltungen um die Kirche, stets hat die KAB es verstanden, Menschen zu vernetzten und mit dem christlichen Glauben in Beziehung zu bringen.
Ein ganz besonderer Dank geht an den Vorstand der KAB um Herrn Franz-Josef Schuster als Vorsitzenden, der mit großer Umsicht und stets verantwortungsvoll die Geschicke geleitet hat.

Mit Wehmut und tiefem Dank nehmen wir Abschied. Gott segne auch weiterhin die christliche Arbeit.

Ihr Pfarrer Ludger Keite


 

2018 12 15 KAB Abschluss 001