Gottesdienst Ferienordnung Sommer 2021

Wie in den vergangenen Jahren auch, gilt im Pastoralen Raum Dortmund-Ost in den Sommerferien ab dem 03.07. für die Gottesdienste wieder die bewährte Ferienordnung.

Bei der Sommerferienordnung hat uns einmal das Kriterium geleitet, dass in jeder der vier Gemeinden eine Messe am Wochenende angeboten werden soll. Das zweite Kriterium ist, dass ein Priester für den gesamten Pastoralen Raum Dortmund-Ost alleine die Gottesdienste feiern kann, zuzüglich Taufen und Trauungen.

Daher sieht vom 04. Juli bis 15. August 2021 die Sommerferienordnung wie folgt aus:

Besonderheit werktags:
In St. Clemens entfällt der Gottesdienst dienstags, um 9.00 Uhr und in VGW mittwochs um 9.00 Uhr bzw. 9.15 Uhr.

Sichere Öffnungsschritte für Kirchen und Gemeindehäuser

Wir freuen uns, dass ab dem 13. Juni 2021 wieder folgende Erleichterungen möglich sind:

Kirchen:
Es gibt wieder mehr Sitzplätze:
St. Clemens:   70
Vom Göttlichen Wort:   90
St. Joseph:   60
St. Nikolaus von Flüe:   80
Es gilt die allgemeine Maskenpflicht.

Es gibt wieder zwei Möglichkeiten am Gottesdienst teilzunehmen:
Anmeldung (über Homepage oder telefonisch, wie bisher) oder
Rückverfolgbarkeit durch spontanes Ausfüllen/Mitbringen des Formulars

Wir sind allen Welcomer*innen unendlich dankbar für ihren wertvollen Dienst. Wir bitten auch zukünftig diesen wichtigen Dienst wahrzunehmen. Wenn im Einzelfall mal ein/e Welcomer*in fehlen sollte, entfällt allerdings nicht mehr automatisch der Gottesdienst.

Bei gutem Wetter können auch Freiluftgottesdienste angeboten werden. Der Vorteil: hier darf gesungen werden!

Gemeindehäuser
Die Gemeindehäuser werden wieder vorsichtig geöffnet. Voraussetzung ist die Beachtung des offiziellen Schutzkonzeptes im Pastoralen Raum:

Es ist bei allen Treffen auf gute Frischluft-Zufuhr zu achten. Fenster und Türen bleiben nach Möglichkeit durchgehend geöffnet. Es gelten die allgemeine Maskenpflicht (auch am Sitzplatz) und das Mindestabstandsgebot von 1,5 Metern.

Zulässig sind Sitzungen von rechtlich vorgesehenen Gremien (Pastoralteam, Kirchenvorstand, Pfarrgemeinderat, Gemeindeausschuss, Leitungsteams, Vorständen, köb, KiTa, Sakramentenvorbereitung, Gruppen der Kirchengemeinde etc.) mit bis zu 20 Personen, wenn sie nicht als Telefon- oder Videokonferenz durchgeführt werden können.

Alle anderen Veranstaltungen und Treffen müssen zuvor abgesprochen werden.

Alle notwendigen Formulare zum Anmeldeverfahren gibt es in den Pfarrbüros und unserer Verwaltungsleiterin Anna Werner.

Genießen wir bei aller Vorsicht die Freiheiten des Sommers.
Es grüßt Sie
Ihr Pfarrer

Ludger Keite

Ludger Keite

Pfarrer

Kontakt

Telefon: +49 231 95 80 95-10

E-Mail: ludger.keite@kirche-dortmund-ost.de

Wahlen Pfarrgemeinderat oder Kirchenvorstand

Interesse für den Pfarrgemeinderat oder Kirchenvorstand zu kandidieren?
Wahlen sind am 6. + 7. November 2021

Liebe Brüdern und Schwestern,
Kirche lebt vom Mitmachen und Mitgestalten – in der Liturgie, in der Verkündigung, im karitativen Tun und auch in der Gremienarbeit.
Am 6. und 7. November 2021 finden in unserm Erzbistum wieder Wahlen zum Pfarrgemeinderat, zum Gesamtpfarrgemeinderat sowie zum Kirchenvorstand statt. Dabei handelt es sich um wichtige Gremien der pastoralen Mitverantwortung. Bei der Wahl haben Sie nicht nur die Möglichkeit, Ihren Kandidatinnen und Kandidaten Ihre Stimme zu geben und damit den Rücken zu stärken. Sie können selbst antreten und auf diese Weise Verantwortung für Ihre Gemeinde übernehmen. Nutzen Sie Ihr aktives und Ihr passives Wahlrecht!
Ich danke all denjenigen, die sich auf dieses ehrenamtliche Wahlamt einlassen und dieses Jahr im Herbst zur Neu- oder Wiederwahl antreten. Auch danke ich allen ehrenamtlich Tätigen, die sich in der Vergangenheit im Pfarrgemeinderat, im Gesamtpfarrgemeinderat und im Kirchenvorstand engagiert haben und nun ausscheiden. Nicht zuletzt Ihrem Engagement ist es zu verdanken, dass unsere Kirche lebendig bleibt.

Ihr Erzbischof Hans-Josef Becker


Was ist der Pfarrgemeinderat?
Nah an den Menschen und im besten Sinne ortskundig
Der Pfarrgemeinderat (PGR) ist ein demokratisch gewähltes Gremium, in dem Gemeindemitglieder Verantwortung für die Gestaltung von Glauben und Leben in ihrer Gemeinde wahrnehmen.
Zusammen mit dem Pfarrer berät der PGR die Grundfragen der Seelsorge und des Gemeindelebens. Zu den Aufgaben des PGR gehört es, Aktivitäten im Gemeindeleben anzuregen und zu koordinieren. Dies betrifft sowohl liturgische Fragen wie Fragen der Verkündigung und sozial-caritative Hilfen. Der Schwerpunkt liegt auf der Gemeindearbeit. Im übergreifenden Sinne ortskundig zu sein, ist daher eine Voraussetzung für die Arbeit im Pfarrgemeinderat.

Der Gesamtpfarrgemeinderat (GPGR) hat den gesamten Pastoralen Raum im Blick.
Er ist damit zuständig für alle Themen, die Pastorale Räume betreffen. Zum Vorstand des GPRG gehören neben den Gewählten aus den Pfarreien auch entsendete Mitglieder aus dem Pastoralteam und dem Kreis der Berufenen. Den Vorsitz hat der Leiter des Pastoralverbunds oder Pastoralen Raums inne, die gewählten Mitglieder stellen die Mehrheit. Zur Bearbeitung lokaler Fragen bildet der GPGR Gemeindeausschüsse.
Finanzielle Fragen werden im Finanzausschuss behandelt. Darüber hinaus kann der GPGR Sachausschüsse bilden, ebenso ist es möglich, für zeitlich befristete Projekte entsprechende Ausschüsse zu bilden.

Was ist der Kirchenvorstand?
Die Aufgabe des Kirchenvorstandes besteht aus der Verwaltung des Vermögens in der Kirchengemeinde. Durch Unterstützung der Verwaltungsleitung trifft der Kirchenvorstand Entscheidungen über die Mittelverwendung der Kirchengemeinde und über deren künftige wirtschaftliche Grundlage. Darüber hinaus ist der Kirchenvorstand in wirtschaftliche, rechtliche und technische Angelegenheiten der kirchlichen Einrichtungen eingebunden.
Kurzgefasst: Mit seiner Tätigkeit schafft der Kirchenvorstand die materielle Voraussetzung, dass die Gemeinde ihre seelsorgerischen und karitativen Aufgaben wahrnehmen kann.
Der Kirchenvorstand setzt sich aus dem Pfarrer der Gemeinde, den von den wahlberechtigten (und berufenen) Gemeindemitgliedern gewählten Frauen und Männern, sowie der Verwaltungsleitung (mit beratener Stimme) zusammen.

Bei Fragen oder Interesse melden Sie sich bitte bei den Pfarrbüros, unserer Verwaltungsleiterin Anna Werner, einem/einer der Seelsorger*innen oder mir.

Es grüßt Sie,
Ihr Pfarrer

Ludger Keite

Ludger Keite

Pfarrer

Kontakt

Telefon: +49 231 95 80 95-10

E-Mail: ludger.keite@kirche-dortmund-ost.de

KÖB-Wickede: Aktuelle Informationen

Die Bücherei der Gemeinde „Vom Göttlichen Wort“ in Wickede hat jetzt einen Online-Katalog.

Interessierte können den Bestand an aktuellen Büchern, Spielen, Hörbüchern und Tonies bequem online durchstöbern.Um Medien auch online vorzumerken und die Ausleihe zu verlängern, erhalten Leserinnen und Leser eigene Zugangsdaten in der Bücherei am Wickeder Hellweg 59.

Die Bücherei ist an Sonntagen von 10 bis 11 Uhr geöffnet – auch in den Ferien. Weitere Informationen finden Sie online unter www.koeb-wickede.de

Infos-KÖB-Wickede

Freiluftgottesdienst für Familien

Der Freiluftgottesdienst auf dem Kirchplatz St. Clemens wurde mit vielen Gästen und Familien – und besonders mit über 30 Kindern – am Sonntag 18.07.2021 bei perfektem Wetter gefeiert.

Die Kinder aus dem Familienzentrum haben den Gottesdienst mitgestaltet. Nach dem Gottesdienst wurden alle zum Würstchen-Essen eingeladen.  Bei sommerlichen Ambiente haben die Kinder zu Musik getanzt und an den Stehtischen und Stühlen fanden Begnungen statt.

Allen die mitgeholfen haben sei ganz herzlich gedankt.

go4peace – digitales Sommercamp

Die Europäische Friedensinitiative go4peace führt im Sommer internationale Jugendcamps durch. Diese fanden 2017 in Shkodra / Albanien, 2018 in Koszalin / Polen und 2019 in Brno / Tschechien statt. Im Pandemiejahr 2020 konnte das Camp „nur“ digital veranstaltet werden: In über zehn europäischen Ländern hatten sich aber kleine Gruppen vor Ort zusammengetan, soweit das unter Coronaschutzbedingungen möglich war, um jeweils eine kleine soziale Aktion durchzuführen.
Ein tägliches Motto, hergeleitet aus dem jeweiligen Tagesevangelium, gab ihnen dabei die innere Richtschnur an. Morgens kamen wir international per Zoom zu einem gemeinsamen Start mit einem Impuls für den Tag zusammen, abends teilten wir wieder gemeinsam die Früchte des Tages: Erfahrungen mit diesem Wort des Evangeliums vom Tag. Dies brachte immer eine große Freude und hat das Leben der Gruppen in den Ländern gestärkt.

In diesem Sommer gibt es wieder so ein digitales Sommercamp, von Dienstag, 03.08. bis Samstag, 07.08.. Unter dem Motto „We‘ll make it!“ werden sich wieder Gruppen aus über zehn Ländern zusammenschalten von Trondheim (Norwegen) bis Tirana (Albanien), von Kamen-Dortmund bis Kiew (Ukraine). Zurzeit läuft die Anmeldung. Es können junge Leute vom Firmalter angefangen bis 28 Jahre teilnehmen. Informationen gibt es auf der Homepage von go4peace: www.go4peace.eu – dort auch alle Anmeldeinformationen zum Herunterladen.

Vincent (St. Clemens): „Die Gemeinschaft in Brno mit etwa 120 Jugendlichen aus verschiedenen Ländern zu erfahren, die alle gemeinsam mit den Evangelium den Tag gestaltet haben, war einfach etwas total Besonderes! Ich war häufig mit einigen aus Albanien und Norwegen zusammen unterwegs. Wir haben uns um Menschen im Seniorenheim, im Kindergarten und um Obdachlose gekümmert. Es war für mich schön zu sehen, wie dankbar diese Menschen für die Begegnungen und Hilfen waren. Die Erfahrungen in dem zehntägigen Camp haben mich nachhaltig mit Freude erfüllt!“

Auch wenn wir in diesem Jahr „nur“ digital zusammenkommen können, könnt Ihr doch eine tolle Erfahrung machen. Also seid dabei!

Es grüßen Euch
Vincent Warc und Pastor Heinrich Oest

 

 

Think-About-Nights 2021 – Das Highlight der Firmvorbereitung

Das Highlight der Firmvorbereitung in diesem Jahr zu planen, war eine Herausforderung. Als Firm-Team mussten wir uns ein coronakonformes Format überlegen, mit dem jeder und jede sich wohlfühlte.

Nach 4 Think-About-Nights mit jeweils 2 zeitversetzt startenden Kleingruppen können wir beruhigt sagen, dass uns dies gelungen ist. Mit jeweils höchstens 9 Jugendlichen pro Kleingruppe fand der Start jeder Think-About-Night, oder besser Think-About-Tour (es war eindeutig zu hell, um von einer Nacht zu sprechen), im Gemeindehaus in St. Joseph statt. Nach einem kurzen Orga-Teil und einer thematischen Einstimmung wurde die Gruppe nochmals aufgeteilt. Die einen blieben zunächst im Gemeindehaus und suchten sich in aller Ruhe einen persönlichen Firmspruch aus. Die anderen wurden zeitlich gestaffelt in die Kirche zur eigentlichen Think-About-Tour geschickt.

Bei Kerzenschein und leiser Musik gab es für die Jugendlichen sechs unterschiedliche Stationen mit einem Bibeltext und persönlichen Impulsfragen. Hierbei ging es um eine Standortbestimmung für das eigene Leben und um die Beziehung zu Gott. Jeder erstellte auf dem Weg durch die Kirche sein persönliches Lebensband, in welches nach und nach verschiedene Symbole geknotet wurden. Diese Band bot individuelle inhaltliche Anknüpfungspunkte für den Think-Talk, das anschließende Gespräch unter vier Augen mit einem Seelsorger oder einer Seelsorgerin.

Jede Kleingruppe konnte die Tour mit einer lockeren Gesprächsrunde und einem Abschlussimpuls auf der Terrasse des Gemeindehauses ausklingen lassen. Dieses Angebot wurde ausgiebig genutzt und alle Termine waren durch eine entspannte, fast besinnliche Atmosphäre geprägt.

 

Als Firm-Team blicken wir dankbar zurück auf tiefgehende Begegnungen mit tollen, nachdenklichen jungen Menschen, denen ihr Glaube und die Vorbereitung auf das Sakrament der Firmung wirkliche Herzensanliegen sind.

Für das Firm-Team,

Claudia Schmidt

Claudia Schmidt

Gemeindereferentin

Kontakt

Telefon: +49 231 95 80 95-15

E-Mail: claudia.schmidt@kirche-dortmund-ost.de

Fortsetzung der Pflanzaktion durch Firmlinge

Das Staudenbeet in St. Clemens ist gut angegangen und eine kleine Gruppe unserer Firmlinge hat die Bepflanzung fortgesetzt. Es wurden weitere gespendete Pflanzen gepflanzt und Samen ausgesät. Außerdem wurden verschiedene Stauden von den anderen Wiesen und Beeten in St. Clemens in das „Aktionsbeet“ umgepflanzt.

Vielen Dank an dieser Stelle an Frau Potthast, dass wir uns „bedienen“ durften und das Beet nun gut gefüllt ist. Vielen Dank an alle fleißigen Hände an diesem doch sehr warmen Tag! Die Erde war trocken und hart, sodass die Erde erst einmal gewässert werden musste, um mit dem Spaten überhaupt graben zu können.

Plauderbank

Ab Juli 2021 spätestens soll die ‚Plauderbank‘, ein neues Angebot des Pastoralen Raums im Stadtteil Neuasseln starten.

Viele Menschen sehnen sich nach Begegnungen und der Möglichkeit, sich etwas zu unterhalten, statt allein zu Hause zu sitzen. Viele Monate lang haben die Kontaktbeschränkungen vor allem allein stehenden Menschen viel abverlangt. Nun treten langsam Öffnungen in Kraft, doch nicht alle Angebote werden überhaupt wieder anlaufen. Hier soll die Plauderbank kleine Begegnungen im Alltag schaffen.

Vielleicht kennen Sie den Namen ‚Plauderbank‘ schon von dem Dienst Begegnung VorOrt. Die Mitarbeitenden stellen mobile Bänke auf und stehen dann für Begegnung und weitere Angebote zur Verfügung. Unsere Parkbank installieren wir fest hinter der Kirche St. Nikolaus von Flüe, sodass sich Menschen jederzeit einfach niederlassen und zu einem Plausch treffen können.

Gleichzeitig suchen wir im Rahmen unserer Besonderen Initiative „Ehrenamts-entwicklung und Entdeckungspastoral“ Ehrenamtliche als Frischluftplauderer, die sich dann und wann für ein Stündchen auf die Bank setzen und mit Menschen ins Gespräch kommen: zuhören, zusammen erzählen, einen Lebens-Moment gemeinsam verbringen… und dann wieder auseinandergehen.

Alle Interessierten werden zu einem Informationsgespräch eingeladen, zu Beginn des Engagements gibt es eine Schulung, wie wir auf herausfordernde Gesprächssituationen reagieren können und natürlich wird es regelmäßige Austauschtreffen geben.

Ich freue mich auf ein spannendes neues Projekt – vielleicht gemeinsam mit Ihnen?
Ihre Andrea Schulze-Röbbecke, Ehrenamtsentwicklung
Tel.: 958095-20, E-Mail: ehrenamt@kirche-dortmund-ost.de

Andrea Schulze-Röbbecke

Andrea Schulze-Röbbecke

Gemeindereferentin

Kontakt

Telefon: +49 231 95 80 95-20

E-Mail: a.schulze-roebbecke@kirche-dortmund-ost.de

KJG – Ferienprogramm VGW

Die KJG Dortmund-Wickede kann aufgrund der Coronasituation in diesem Jahr wieder kein Zeltlager für Kinder und Jugendliche anbieten.

Stattdessen aber wird es wieder ein Programm in den Sommerferien geben:
In der ersten Ferienwoche, Montag 05.07. – Samstag 10.07.2021, (ohne Mittwoch) und
in der letzten Ferienwoche, Montag 09.08. – Samstag 15.08.2021, (ohne Mittwoch)

Das Ferienprogramm findet nach den Richtlinien des Coronaschutzes im Pfarrgarten hinter dem Dechant-Mehler-Haus, bei schlechtem Wetter drinnen statt in der Zeit, jeweils von 10-16 Uhr. Dabei wird den Kindern ein Mittagessen gereicht. Am Mittwoch der jeweiligen Woche gibt es kein Programm, da das Gemeindehaus dann durch die Dortmunder Tafel belegt ist. Der Kostenbeitrag für eine Woche beträgt 20 €. Es können ca. 20 Kinder teilnehmen.

Die Gruppenkinder der KJG erhalten in den nächsten Tagen einen Einladungsbrief.

Bitte beachten Sie die weiteren Informationen im Schaukasten und auf der homepage der KjG.