Fronleichnam / Evangelischer Kirchentag

Wir haben eine sehr intensive Woche vor uns. Über die Tage von Fronleichnam bis zum Wochenende findet der Evangelische Kirchentag in Dortmund statt. Dabei gibt es auch in unseren Gemeinden Aktivitäten wie ökumenisches Feierabendmahl oder die Gruppe „Christo vive Europa“.

Wir haben den Fronleichnamstag unter das Thema gestellt „Segen empfangen – Segen sein“. Der eucharistische Segen wird der Gemeinde gerade am Fronleichnamstag an den Stationen der Prozession erteilt. Wir machen uns so bewusst, dass Gott selbst uns auf unserem Weg begleitet und seine segnende Nähe zusagt, damit wir als Christen in der Welt von heute seine Liebe bezeugen können, ein Segen für die Menschen sind.

Am Fronleichnamstag (20. Juni 2019) beginnen wir mit der Festmesse um 09.30 Uhr in St. Nikolaus von Flüe. Danach zieht die Prozession aus mit drei Stationen: die erste an der Rahestraße, dann die zweite auf der Westfälischen Straße vor Tremonis, die dritte an der KiTa in der Tybbinkstraße in Asseln, und schließlich der Abschluss in der St.-Joseph-Kirche in Asseln.

Wir bitten alle Gruppen und Verbände, soweit vorhanden mit Fahnen und Bannern an der Prozession teilzunehmen. Für die Prozession gibt es wieder ein Liederheft.
Die Gebetsstationen unterwegs werden wieder mit dem Himmelsflitzer gestaltet, der so ein Bild mobiler Kirche ist.

Falls das Wetter nicht mitspielt, halten wir zunächst um 09.30 Uhr die Festmesse sowie die erste Station in St. Nikolaus von Flüe. Es ginge dann um 11.30 Uhr in St. Joseph weiter mit den Stationen und dem Abschlusssegen. Es gibt in Asseln eine zusätzliche Parkmöglichkeit auf dem REWE-Parkplatz, der nur vom Asselner Hellweg aus zugänglich ist.

Die Gemeinde St. Joseph lädt uns alle nach der Prozession zum Gemeindefest ins Gemeindehaus St. Joseph ein. Dort können Sie zunächst Hunger und Durst stillen und die Gelegenheit nutzen, sich zu unterhalten und gemeinsam zu feiern.

Dafür bitten wir auch wieder um Kuchenspenden, die am Fronleichnammorgen ab 08.00 Uhr und am Vorabend von 17 – 18 Uhr im Gemeindehaus St. Joseph abgegeben werden können.

Herzliche Einladung!

Wir freuen uns auf einen schönen Tag!

Die Welt zu Gast in Wickede

Mitglieder des Vereins „Christo vive Europa“ (Christus lebt) werden Gäste der Gemeinde VGW in Wickede während des evangelischen Kirchentags vom 20.-23.6.2019 sein. Der Verein unterstützt die Stiftung von Schwester Karoline Mayer in Chile, Bolivien und Peru. Dort hat Schwester Karoline Mayer ein riesiges soziales Hilfswerk aufgebaut zur Gesundheitsförderung, zur Suchtbekämpfung, zur Erziehung von Kindern und Jugendlichen. Ziel ist es, in unserer Gesellschaft ein Bewusstsein für die Grundrechte und Würde der Armen zu schaffen und geschwisterliche Solidarität zu leben. Im Teilen des Brotes wird Jesus Christus lebendig.

Was bedeutet das für uns?

Was findet statt?

Bibel teilen, täglich (Do-Sa, einschl.), 9 Uhr, Kirche VGW

Wortgottesdienst: Freitag, 19.00 Uhr in der Kirche VGW, anschließend Agapefeier im Dechant-Mehler-Haus.

Infostand täglich (Do-Sa, einschl.), 10:30-18:30 Uhr Westfalenhallen, Halle 4

Eingeladen ist der gesamte Pastorale Raum, nicht nur die Gemeinde VGW!

Feierabendmahl – ein ökumenischer Gottesdienst 

Das ökumenische Feierabendmahl am Freitag, dem 21. Juni, um 19.00 Uhr in der Evangelischen Kirche Brackel bietet eine wunderbare Gelegenheit, Brücken aufeinander hin zu bauen. Eine Gelegenheit, Gott für die Menschen um uns herum zu danken, mit ihnen zu beten, zu singen, zu essen, zu feiern – und Gott die Ehre zu geben.

Freitagabend ist Feier-Abend. Gastgebende und Gäste kommen zu einem Mahl in den Gemeinden zusammen – eine Tradition, die der Kirchentag seit nunmehr 40 Jahren pflegt. Das heilige Brot ist nur bekömmlich, wenn auch das tägliche geteilt wird. Bis heute bietet das Feierabendmahl Gelegenheit dazu: Menschen von nah und fern kommen zueinander, teilen Traubensaft und Brot auf eine besondere Art und Weise. Sie tauschen sich aus, hören auf die Heilige Schrift, begegnen sich. Sie erinnern sich daran, dass wir als Christen Gott und einander brauchen, Stärkung benötigen.

Kinderwallfahrt 2019


Am Sonntag, 16. Juni 2019 findet die nächste Kinderwallfahrt im Erzbistum Paderborn statt. Sie steht unter dem Motto „#Nachricht von Gott!“. Zu diesem Großereignis sind die Kommunionkinder des aktuellen und des vorangehenden Jahres auf den Paderborner Schützenplatz eingeladen.

Auch ihre Familien und Freunde sind herzlich willkommen. Der Tag beginnt mit einem Gottesdienst, nachmittags gibt es viele interessante Angebote für Groß und Klein. Weihbischof Hubert Berenbrinker wird die Wallfahrt in diesem Jahr mit den kleinen und großen Gästen aus dem ganzen Erzbistum feiern. Wir planen, für die Familien aus unserem Pastoralen Raum einen Bus einzusetzen.

Bitte melden Sie sich deshalb bis spätestens zum 23. Mai 2019 in einem der Pfarrbüros an.

Die Kosten für die Busfahrt, Wallfahrtsheft und alle Angebote in Paderborn (Musik, Theater, Spiel) betragen 15 € (Erwachsene), 5 € (Kinder), 30 € (Familien).

Da wir während des Aufenthaltes in Paderborn keine Aufsichtspflicht übernehmen können, können Kinder nur in Begleitung von Erwachsenen (Eltern, Großeltern…) an der Wallfahrt teilnehmen.

Sollte aus finanziellen Gründen eine Teilnahme nur schwer oder gar nicht möglich sein, können Sie sich gerne mit Pastor Wigger in Verbindung setzen.

Stefan Wigger

Pastor

Telefon: +49 231 53398-12

E-Mail: stefan.wigger@kirche-dortmund-ost.de

Gemeinsam unterwegs – Wallfahrt nach Werl

Ende des Monats, am Samstag, 29.06.2019 machen wir uns aus den vier Gemeinden unseres Pastoralen Raumes auf zur Wallfahrt nach Werl.

Wallfahrt bedeutet, dass wir einen zu Fuß, mit dem Fahrrad oder Bus zurückgelegten Weg als Symbol für unseren Lebensweg betrachten. Auf diesem Wallfahrtsweg beten wir in den Anliegen, die die Teilnehmenden selbst mitbringen, aber auch in gemeinsamen, öffentlichen Anliegen. Wir betrachten dabei unseren Lebensweg als Weg, den Gott begleitet. „Auf dein Wort, Herr, lass uns vertrauen…,“ so lautet das Motto der Wallfahrt, das sich eng an das des Evangelischen Kirchentages in Dortmund anlehnt: „Was für ein Vertrauen!“ – An den Stationen des Weges möchten wir dieses Vertrauen auf Gott anhand verschiedener Bibelstellen stärken.

In den Kirchen liegen die Info-Blätter zur Wallfahrt aus. Es wird wieder die Möglichkeit geben, auf verschiedenen Routen nach Werl zu wallfahrten. In diesem Jahr gibt es einige Änderungen: Die 10-km-Gruppe wird aufgrund des fehlenden Zuspruchs nicht mehr angeboten. Es wird auch keine Familiengruppe geben, da nur eine Woche vorher die Kinderwallfahrt nach Paderborn stattfindet. Im nächsten Jahr aber wird sie voraussichtlich wieder angeboten.

Anmeldung ist in den Pfarrbüros ab Dienstag, 04.06.2019 möglich. – In Wickede kann man sich auch am Wochenende 15./16.06.2019 vor und nach den Gottesdiensten anmelden.

Taizégebet

Kennst du das – dieses ganz besondere Taizé-Gefühl? Am 30. Juni 2019 breitet es sich bestimmt in Dir aus, wenn Du in der kleinen romanischen Kirche in Dortmund-Brackel bei einer stimmungsvollen Lichtinstallation und Kerzenschein den internationalen Gesängen aus Taizé lauschst oder selbst mitsingst. 

Den Abend organisiert eine kleine Gruppe Taizébegeisterter, musikalisch unterstützt von der Brackeler Musikgruppe “Jubilate”.

Eingerahmt werden die Lieder von kurzen Texten und Impulsen zum Thema „Jesus, du Quelle der Gastfreundschaft!“.

Ein Muss für alle, die ihr Taizé-Heimweh vertreiben möchten oder sich auf die nächste Fahrt einstimmen möchten.

Ort: Evangelische Kirche am Hellweg, Brackeler Hellweg 142, 44309 Dortmund-Brackel

Erstkommunion Gottesdienste

Unter dem Motto „Jesus segnet uns“ feierten Eltern, Grosseltern, Bekannte und Freunde mit den Kommunionkindern das besondere Fest der Erstkommunion. In dem festlichen Gottesdienst, der auch von den Kommunionkindern und Eltern mitgestaltet wurde, traten die Kinder zum ersten Mal zum Tisch des Herrn, um so auf neue Weise ihre Gemeinschaft mit Jesus Christus zu vertiefen.


Am Sonntag, 2. Juni 2019 gingen 30 Kommunionkinder in St. Clemens in Dortmund-Brackel zur ersten Heiligen Kommunion.


Am Sonntag, 26. Mai 2019 gingen 16 Kommunionkinder in St. Nikolaus von Flüe in Dortmund-Neuasseln zur ersten Heiligen Kommunion.


Am Sonntag, 19. Mai 2019 gingen 4 Kommunionkinder in St. Joseph in Dortmund-Asseln zur ersten Heiligen Kommunion.


Am 12. Mai 2019 gingen 30 Kommunionkinder in Vom Göttlichen Wort in Dortmund-Wickede zur ersten Heiligen Kommunion.


Wir gratulieren allen Kommunionkindern und Ihren Familien zu diesem besonderen Tag! Allen Helferinnen/Helfern und Katechetinnen/Katecheten an dieser Stelle auch ein herzliches Dankeschön!

Aufruf der deutschen Bischöfe zur Pfingstaktion Renovabis 2019

Liebe Schwestern und Brüder im Glauben!

Seit mehr als 25 Jahren steht die Aktion Renovabis für Solidarität und Partnerschaft mit den Menschen in Mittel- und Osteuropa. Viel Gutes konnte in dieser Zeit bewirkt werden. Es zeigt sich aber auch, dass die tiefreichenden Folgen jahrzehntelanger kommunistischer Herrschaft noch nicht überwunden sind. Unsere Solidarität bleibt deshalb weiterhin gefragt.

Viele Menschen in den mittel- und osteuropäischen Ländern sehen nur wenige Chancen für ihre Zukunft. Bildungsmaßnahmen unterschiedlichster Art leisten einen Beitrag dazu, dass sie ihr Leben aktiv gestalten und ihre Gesellschaft zum Positiven verändern können. Lernen hilft, den eigenen Horizont zu weiten und das Herz für Neues zu öffnen – nicht nur in der Schule, sondern ein Leben lang.

Deshalb sind Renovabis Projekte im Bildungsbereich besonders wichtig. Diese setzen bereits bei der Förderung von Kindergärten ein. Schwerpunkte liegen bei der Weiterentwicklung des katholischen Schulwesens und bei der Verbesserung beruflicher Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten. Ebenso unterstützt Renovabis die Katechese, die kirchliche Jugendarbeit und die Erwachsenenbildung. Daher lautet das Leitwort der diesjährigen Pfingstaktion: „Lernen ist Leben. Unterstützen Sie Bildungsarbeit im Osten Europas!“

Wir Bischöfe bitten Sie herzlich: Begleiten Sie die wichtigen Anliegen von Renovabis mit Ihrem Gebet und helfen Sie mit einer großzügigen Spende bei der Kollekte am Pfingstsonntag!

Für das Erzbistum Paderborn
Erzbischof von Paderborn
Hans-Josef Becker